Das Präsidium stellt sich vor:

Thomas Beier, Präsident (seit August 2012)
Thomas Beier

Geboren am 27.Dezember 1948, Berufssoldat a.D., verheiratet, eine Tochter, zwei Enkel.

Großes Interesse an Geschichte, frühes Sammeln von Modellfiguren und schließlich das Buch von Paul Martin: „Der standhafte Zinnsoldat“ führten mich zur flachen Zinnfigur, die ich seit Ende der 1960er Jahre sammle.
Der KLIO gehöre ich seit 1972 an; zugleich bin ich Mitglied der Landesgruppen Rheinland – Süd (seit 1987) und Baden-Württemberg (seit 2011).
Seit 1975 besuche ich regelmäßig die Börsen in Kulmbach und – nach Möglichkeit – weitere Börsen und größere Ausstellungen.

Meine Sammelgebiete sind zum einen die erste Hälfte des 17. Jahrhunderts (Dreißigjähriger Krieg, englische Bürgerkriege), zum anderen Mittel- und Nordamerika mit den Unterthemen Eroberung von Mexiko (1519-21), Kolonialkriege, amerikanischer Bürgerkrieg und ganz allgemein die Geschichte der amerikanischen Ureinwohner.

Ich bemale meine Figuren selbst, baue auch Dioramen und genieße vor allem das erforderliche umfangreiche Quellenstudium, das zum „Einkleiden“ der Figuren und für die „Komposition“ der Schaubilder unabdingbar ist.

Meine Adresse: Thomas Beier, In der Rosenau 10, 53639 Königswinter (Oberpleis),Tel.: 02244-9157849, e-mail: tbeier-sankt_augustin@t-online.de

 




Alexander Wilken, 1. Vizepräsident, Redaktion "Die Zinnfigur"
Alexander Wilken

Zu meiner Person:


Geboren am 10.09.1948, Verwaltungsjurist a.D., verheiratet, 2 Kinder, 1 Enkel.
Schon mein Vater sammelte Zinnfiguren, sodass mich die kleinen Kameraden bereits seit meiner Kinderzeit begleiten.
Den Schwerpunkt meiner Sammlung bildet die flache 30mm Figur quer durch alle Epochen, allerdings kann ich bisweilen auch anderen schönen Miniaturen nicht widerstehen.
Meine Klio-Mitgliedskarte datiert vom April 1976, doch war ich bereits seit 1965 Leser von „Die Zinnfigur“. Außerdem bin ich noch Mitglied bei den Klio-Landesgruppen Ostbayern, Südbayern und Baden-Württemberg sowie anderen Zinnfigurenvereinigungen.
Seit 1978 bin ich auch als Herausgeber von Zinnfiguren tätig mit einem ständig wachsenden Formenbestand. Ich gieße und bemale selbst. Erste Gravurversuche zu meiner Jugendzeit haben mich allerdings zu der Erkenntnis geführt, das Zeichnen und Gravieren mangels Talent lieber anderen zu überlassen. Seit gut einem Jahrzehnt vertreibe ich Zinnfiguren auch in meinem internet-shop. Dies ermöglicht mir, meiner Lust an der Anschaffung von Figuren zu frönen, ohne dass der Zinnsarg ins Unermessliche wächst.

Alexander Wilken
Lusenstraße 1
94258 Frauenau
Tel: 09926-180597
Fax: 09926-180599
e-mail: alexander@zinnfiguren-wilken.de


2. Vizepräsident: Reinhold Pfandzelter (seit August 2012)

Reinhold Pfandzelter
Geboren am 19. Dezember  1949, Berufssoldat a.D., verheiratet, drei Töchter und stolzer Opa.

Mitglied der KLIO bin ich seit 1985. Außerdem gehöre ich der KLIO Baden-Württemberg, der KLIO AG Deutsche Einigungskriege und den Zinnfigurenfreunden Koblenz e.V. an.
Ich liebe das Bemalen von flachen Zinnfiguren und mich reizt es immer wieder sehr, die historische Einordnung  von Figuren zu ergründen. Quellenstudium, Lektüre und Fassung der Figuren sind in meinem Hobby untrennbar miteinander verbunden.

Im Rahmen meiner Leidenschaft habe ich mich schon mit vielen Sammelgebieten beschäftigt, z.B. Wikinger, Spanische Erbfolgekriege, Einigungskriege. Heute habe ich besondere Vorliebe für gut gravierte Figuren oder kleine Szenen aus allen Bereichen der Geschichte, mit wenigen Ausnahmen. Ich verfüge über einen kleinen Formenschatz an 30mm und 45mm Figuren.

Während eines sechsjährigen Frankreichaufenthaltes bekam ich Kontakt mit den ostfranzösischen Sammlern, die mein zinnliches Leben sehr bereichert und gefördert haben; ich bin Mitglied im erweiterten Vorstand der A.F.C.F.E.F.

Aus meinen ersten und sehr mühsamen "Zinn-Gehversuchen" habe ich gelernt, dass es sehr wichtig ist, an Ausstellungen o.ä. teilzunehmen und der Öffentlichkeit unser schönes Hobby zu zeigen.

Reinhold E. Pfandzelter, Panoramaweg 3, 56317 Urbach,  0 26 84 / 54 45, rpfandzelter@gmx.de.