Ausstellungen 2017

Freie Zinnfigurensammler Nürnberg

Miniaturenbörse

Wikingerausstellung Goslar

Nideggen

Bibelausstellung

 

 

 

Jagd

 

Potsdamm

 

 Zinnfigurenmuseum Hannoversch-Münden

 

Das Museum präsentiert auf 300qm Ausstellungsfläche mehrere Großaufstellungen mit vollplastischen Zinnfiguren, u.a.

-       Römisches Marschlager in Germanien 160 n.Chr.

-       Cröbern und Möckern aus der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 mit 20.000 bzw. 13.500 Figuren

Kontakt: www.geschichte-in-miniaturen.de

 

 

 

 

Filmbeitrag zur Ausstellung Phantastische Zinnwelten

Lechfeld

Nähere Informationen über diese Ausstellung und das Diorama auf http://www.koenigsbrunn.de/

KAISERHAUS BADEN
Ausstellung ab 27.Februar 2015: „Schloss Weilburg in Baden: Symbol einer Liebe“

Öffnungszeiten:
Di – So & Feiertag 10 – 18 Uhr
 

Eintrittspreise:
Erwachsene € 6,-
Gruppen ab 10 Personen und Senioren € 4,-
Kinder, Schüler, Studenten:  € 3,-

 Regelmäßige Führungen:
Samstag, Sonntag & Feiertag jeweils um 16:00 Uhr
Führungsticket € 2,50
AUDIOGUIDES € 2,50  Deutsch, Englisch, Russisch, Polnisch, Französisch, Italienisch
 

Gruppenbuchungen und Anfragen für Führungen mit dem Kurator, Prof. Gerhard Tötschinger oder einem/einer Fremdenführer/in:
Kulturabteilung der Stadtgemeinde Baden, Tel.Nr. +43 / 2252 / 86 800 – 231 oder Email: kulturamt@baden.gv.at

Kaiserhaus Baden
Hauptplatz 17, 2500 Baden
Österreich
+43 664/14 81 592

www.kaiserhaus.baden.at

Die große Welt der kleinen Zinnfiguren
"Historische Szenen", unter diesem Titel sind im
Stubenrauchmuseum 79219 Stauten (im Breisgau) verschiedene Epochen der Geschichte dieser Region dargestellt - in faszinierenden Szenen mit Zinnfiguren.
Etwa 1000 von ihr selbst bemalte Figuren hat die Lörracher Sammlerin Ursula Kleißler in Schauvitrinen zu eindrucks­vollen Bildern zusammengestellt. Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag 15.00 bis 18.00 Eintritt frei!
 

Ständige Zinnfigurenausstellung in Burg bei Magdeburg

Die als "Zinnfigurenfreunde Burg" e.V. tätige Sammlergruppe unterhält in ihren Vereinsräumen eine ständige Ausstel­lung. Gezeigt werden z. Zt. über 25 Dioramen sowie diverse Vitrinen mit Ex­ponaten zur Geschichte der Zinnfigur, Aufstellungen und Vitrinenfiguren. Erinnert wird auch an die Burger Graveure, Herausgeber und Mitgebründer der Sammlergruppe Fritz Menz und Max Brand.
Ort: Zerbsterstraße 28, 39288 Burg
Öffnungszeiten: jeden Sonntag (außer Feiertags) von 10.00 bis 12.30 Uhr. Für Gruppen auch nach Anmeldung.
Kontakte: H.J. Raddatz, Tel.: 0170 / 6651306 (erreichbar Di, Do und Fr von 15.00 bis 18.00 Uhr).

Spielzeugmuseum Gößweinstein
Spielzeug von Gestern und Heute aus der Sammlung von Peter Ewald u. Brigitta Kovar/Wien

Balthasar-Neumann-Straße 15
D-91327 Gößweinstein
Geöffnet Mai-Oktober Di,Mi,Sa,So von 11:00-18:00
November-April Sa,So von 11:00-17:00